Auswahl zum Warenkorb hinzugefügt
Zur Kasse gehen

Dieses Produkt kann leider nicht in den Warenkorb gelegt werden, es ist nicht im Lager verfügbar.

OK

Einbruch, was nun? Fünf Tipps für den Ernstfall und zum Einbruchschutz

Aufgebrochene Türen, durchwühlte Schubladen, fehlende Wertgegenstände. Wer auf ein solches Szenario trifft, fühlt sich zunächst hilflos ausgeliefert. Doch was tun nach einem Einbruch? Erst einmal tief durchatmen. Welche Schritte Sie unmittelbar danach einleiten sollten, erfahren Sie hier.

Checkliste: Richtig reagieren nach einem Einbruch

Was tun nach einem Einbruch? Diese Frage stellen sich die wenigsten Menschen – bis es dann doch einmal passiert. Wenn Sie zu den Betroffenen gehören, sollten Sie unbedingt Ruhe bewahren – und dann schnellstmöglich die folgenden Tipps beherzigen:

Rufen Sie nach einem Einbruch unbedingt zuerst die Polizei

Rufen Sie die Polizei

Wählen Sie die Notrufnummer 110 und alarmieren Sie schnellstmöglich die Polizei, sobald Sie den Einbruch bemerken. Das ist auch wichtig für Ihre Versicherung: Erst, wenn Sie eine Strafanzeige gestellt haben, wird der Fall für die Versicherung relevant. Vorsicht! Betreten Sie auf keinen Fall die Wohnung, wenn die Tür aufgebrochen ist – der oder die Täter könnten noch vor Ort sein.

Informieren Sie die Versicherung

Melden Sie den Einbruch schnellstmöglich Ihrer Versicherung. Je nach Hausratversicherung sind nicht nur die entwendeten Gegenstände finanziell abgedeckt, sondern auch Schäden an Türen oder Fenstern, durch die der Einbrecher ins Haus oder in die Wohnung gelangte.

Nach einem Einbruch sollten Sie die Versicherung informieren
Sperren Sie nach einem Einbruch EC- und Kreditkarten

Begrenzen Sie den Schaden

EC-, Kreditkarte oder Sparbücher sind weg? Kontaktieren Sie umgehend den Sperrnotruf über die Nummer 116 116, um die jeweilige Hausbank darüber zu informieren. Wurden Handy oder Smartphone ebenfalls gestohlen, lassen Sie diese schnellstmöglich von Ihrem Anbieter sperren.

Dokumentieren Sie den Einbruch

Machen Sie Fotos von allen Einbruchspuren und listen Sie die gestohlenen Gegenstände auf. Beschreiben Sie diese so detailliert wie möglich: Vor allem Typ, Gerätenummer, Kaufdatum und Kaufpreis sind relevant. Haben Sie noch Kaufbelege? Umso besser. Die Liste legen Sie gemeinsam mit den Fotos und sonstigen Dokumenten der Polizei und Ihrer Versicherung vor.

Listen Sie nach einem Einbruch alle gestohlenen Gegenstände auf
Arbeiten Sie nach einem Einbruch mit Behörden und Versicherungen zusammen

Arbeiten Sie Hand in Hand

Stimmen Sie mit Ihrer Versicherung das weitere Vorgehen ab: Ist eine Vor-Ort-Besichtigung nötig, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Sachverständigen. Erkundigen Sie sich, welche Unterlagen die Hausratversicherung benötigt, um den Fall schnell zu bearbeiten. Das können zum Beispiel Fotos sein, die Sie vor dem Einbruch von Ihrer Wohnungseinrichtung gemacht haben – sogar Schnappschüsse helfen!

Einbruchschutz mit Magenta SmartHome

Auch wenn Sie mit diesen Tipps auf finanzielle Entschädigung hoffen können – nach einem Einbruch bleibt oft das mulmige Gefühl. Lassen Sie es nicht soweit kommen: Mit einem modernen Sicherheitssystem wie Magenta SmartHome schützen Sie Ihr Zuhause effektiv und verschaffen sich schnell ein sicheres Gefühl – selbst von unterwegs. Denn in Sachen Hausüberwachung oder Haussicherung haben schon kleine Anschaffungen eine große Wirkung: zum Beispiel Bewegungsmelder.

Weitere Links

Gaunerzeichen

Einbrecherbanden kommunizieren über „Gaunerzinken“. Mit vernetzter Sicherheitstechnik schützen Sie sich nicht nur vor ungebetenen Gästen, sondern geraten erst gar nicht in deren Visier.

Artikel lesen

Unsere Produktempfehlung

Starter Paket

Magenta SmartHome Starterpaket
139,99

Verkauf und Versand durch KAPPS GmbH

Lieferzeit: 3-5 Tage

eQ-3 Bewegungsmelder außen

eQ-3 Bewegungsmelder außen
69,99

Verkauf und Versand durch KAPPS GmbH

Lieferzeit: 3-5 Tage

Logitech Circle 2 in/outdoor Kamera kabellos

Logitech Circle 2 in/outdoor Kamera kabellos
NEU
229,95

Verkauf und Versand durch KAPPS GmbH

Lieferzeit: 3-5 Tage

Smart Home avtest Sicherheit

AV-SICHERHEITSTEST 2017 – Testergebnis: Sehr guter Schutz. QIVICON bietet einen sehr guten Schutz – das attestiert das unabhängige Institut für IT-Sicherheit, die AV-TEST GmbH. Der Sicherheitstest bestätigt zum dritten Mal in Folge, dass auf der QIVICON Plattform Manipulation durch Externe verhindert wird und die Kommunikation gesichert ist.

Fehler

Meldung schließen
Information

Meldung schließen