Der Postbote war da!

Magenta SmartHome macht dein Zuhause intelligent und unterstützt dich in deinem Alltag. Viele SmartHome Nutzer vernetzen ihre Geräte auf kreative Weise und steigern so den Komfort in ihren vier Wänden. Hier zwei Beispiele:

Du hast Post!

Du hast Post!

Du wartest zu Hause auf einen wichtigen Brief, der eigentlich heute kommen sollte. Nervös schaust du in regelmäßigen Abständen in den Briefkasten. Wieder nichts! Den ganzen Tag zu Hause warten ist allerdings nicht drin, denn du musst ja auch noch einiges erledigen, zum Beispiel einkaufen gehen und rechtzeitig zu deinem Arzttermin erscheinen.

Nur mit der Ruhe: Um dem Stress zu entgehen, installierst du einfach einen
Bewegungsmelder innen am Boden des Briefkastens und vernetzt ihn mit einer smarten Beleuchtung . So kannst du deinen Aufgaben im Haus entspannt nachgehen. Schaltet sich das Licht von allein ein, weißt du, dass der Postbote gerade da war. Du bist gerade unterwegs? Reagiert der Bewegungsmelder, erhältst du per App automatisch eine Benachrichtigung auf dein Smartphone.
Zu hohe Luftfeuchtigkeit im Bad?

Zu hohe Luftfeuchtigkeit im Bad?

Es kann gesundheitsschädlich sein, nicht regelmäßig nach dem Baden oder Duschen zu lüften. Schnell bildet sich Schimmel im Badezimmer. Außerdem ist es ärgerlich und unangenehm, den Pilz mit Hausmitteln oder industriellen Reinigern bekämpfen zu müssen – und im schlimmsten Fall muss ein Fachmann kommen.

Dein Magenta SmartHome hilft dir dabei, Schimmel vorzubeugen. Vernetze einfach einen
Luftfeuchtigkeitssensor . Übersteigt die Luftfeuchtigkeit einen bestimmten Wert, erhältst du eine Push-Nachricht auf dein Smartphone. Hast du einen Luftentfeuchter durch einen Zwischenstecker vernetzt, schaltet sich dieser automatisch ein.

Es gibt viele Ideen, Geräte miteinander zu vernetzen. Die oben genannten Szenarien stammen von den Magenta SmartHome-Nutzern Arno und Dirk – vielen Dank für das Zusenden eurer Ideen!