Energie sparen mit Magenta SmartHome

Energie sparen und damit Energiekosten senken, wer möchte das wohl nicht. Vernetzen Sie Ihr Zuhause mit Magenta SmartHome und steuern Sie künftig Ihre Heizkörper, Fenster und die wichtigsten elektrischen Geräte effizient per Funk. Das schont Ihren Geldbeutel und nützt der Umwelt.

Energiekosten senken?

Mit einem vernetzten Zuhause geht das fast von selbst

Gute Heizkörperthermostate können bis zu zehn Prozent Heizkosten sparen, sagt Stiftung Warentest. Im Zusammenspiel mit der Magenta SmartHome App steuern Sie über Funk-Heizkörperthermostate alle Heizphasen punktuell auf den gewünschten Zeitraum und entsprechend Ihrer Wohnbedürfnisse.

Heizkörperthermostat wechseln

Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie die Heizung schon tagsüber auf 4 oder 5 drehen müssen, um nach Feierabend nicht – gefühlt – einen Kühlschrank zu betreten. Heizen Sie Ihre Wohnräume lieber erst kurz vor dem Eintreffen vor, wenige Klicks auf Ihrem Smartphone genügen. Die Home Base leitet Ihre Befehle an das Funk-Thermostat am Heizkörper weiter – ein Wechsel lohnt sich.

Energiekosten senken
Stromverbrauch senken

Stromverbrauch senken durch weniger Stand-by

Fernseher, Mikrowelle, DSL-Router – es gibt unzählige Stromfresser in Ihrem Zuhause. Das Schlimme daran: Ihre elektronischen Mitbewohner treiben auch dann Ihren Stromverbrauch in die Höhe, wenn Sie gar nicht aktiv sind.

Sparen Sie bares Geld im Haushalt

Wie teuer Sie dieser Stand-by-Modus zu stehen kommt, können Sie leicht mit einem Strommessgerät oder einem entsprechenden Zwischenstecker überprüfen. Beispiele: Ein Fernseher, der ununterbrochen in Bereitschaft ist, verbraucht im Schnitt 16,06 Euro pro Jahr. Bei der Mikrowelle sind es 10,60 Euro, bei der Spielekonsole 15,90 Euro. So kommen leicht mehr als 100 Euro zusammen – die Sie sparen können.

Funk-Wandtaster helfen beim Stromverbrauch senken

Mit einem Funk-Wandtaster bedienen Sie alle verbundenen Endgeräte mit einem Klick – zum Beispiel kurz vor dem Verlassen der Wohnung. Vorbei sind auch die Zeiten, in denen Sie sich unterwegs fragen, ob die Kaffeemaschine oder der Herd noch in Betrieb sind. Sie können vorher beispielsweise die Situation „Haus verlassen“ einrichten und diese mit dem Wandschalter verbinden.

Heizkosten senken durch Lüften mit Köpfchen

Heizen ohne Lüften führt unweigerlich zu Schimmel. Doch wer macht sich schon die Mühe, Heizkörperthermostate herunter- und anschließend wieder hochzudrehen?

Intelligentes Wohnen spart Geld

Smarte technische Helfer erledigen das für Sie, ganz gleich, wie groß Ihre Wohnung ist. Ein Tür- und Fensterkontakt – optisch oder magnetisch – erkennt, wenn Sie ein Fenster öffnen. Zum Beispiel nach dem Aufstehen, wenn Sie Ihr Schlafzimmer auslüften.

Im Zusammenspiel

Über Funk meldet der Sensor den Geöffnet-Zustand an das Heizkörperthermostat. Sie haben es vorher über die Magenta SmartHome App so programmiert, dass es jetzt automatisch die Heizung herunterregelt: Schließt sich das Fenster, regelt das Thermostat die Heizung wieder auf den Ausgangswert.

Heizkosten senken
Energiekosten sparen Tipps

Diese Tipps helfen beim Energiekostensparen in Ihrem intelligenten Zuhause

1. Zwischenstecker einbauen

Zwischenstecker machen aus allen Elektrogeräten Stromsparer – vergewissern Sie sich zum Beispiel unterwegs, dass auch alle Lampen tatsächlich ausgeschaltet sind.

2. Funk-Wandthermostat nutzen

Mit einem Funk-Wandthermostat haben Sie jederzeit die Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Ihren vier Wänden im Blick. Im Zusammenspiel mit der App und den Funk-Heizkörperthermostaten können Sie Ihr Raumklima einfach kontrollieren. Und: Durch schlaue Handhabung können Sie Energiekosten sparen.

3. Verbrauch ermitteln

Durch die Verbrauchsdatenerfassung des Zwischensteckers können Sie den Energieverbrauch Ihrer angeschlossenen Geräte ermitteln – der erste Schritt zum Energiesparen. Die Werte geben Aufschluss, ob Sie sich ein Gerät mit höherer Energieeffizienz anschaffen sollten.

4. Energiekosten sparen mit modernen Geräten

Ob Waschmaschine, Trockner oder Computer – schaffen Sie sich energieeffiziente Geräte an und sparen Sie damit künftig bis zu fünfzig Prozent der Stromkosten im Vergleich zu herkömmlichen Geräten. Das rechtfertigt auch einen zunächst höheren Anschaffungspreis.

Starthelfer zum Energiesparen

Einsteiger-Alarmsystem

Einsteiger-Alarmsystem

Magenta SmartHome Dienst, Home Base (neue Generation) und zwei Tür-/Fensterkontakte – fertig ist das Einsteiger-Alarmsystem.*

10,00 €

Vertragspartner Telekom Deutschland GmbH

Lieferzeit: 8 - 10 Tage

Verfügbarkeit wird geprüft...

eQ-3 Heizkörperthermostat

eQ-3 Heizkörperthermostat

Das eQ-3 Heizkörperthermostat ermöglicht es Ihnen, die Raum-Temperaturen jederzeit angenehm und angemessen zu gestalten. Per Magenta SmartHome App steuerbar.

39,99

Verkauf und Versand durch KAPPS GmbH

Lieferzeit: 3-5 Tage

Verfügbarkeit wird geprüft...

Bitron Tür-/Fensterkontakt magnetisch

Bitron Tür-/Fensterkontakt magnetisch

Der magnetische Tür-/Fensterkontakt erkennt offene Fenster und Türen und alarmiert Sie sofort über Ihre Magenta SmartHome App.

29,99

Verkauf und Versand durch KAPPS GmbH

Lieferzeit: 3-5 Tage

Verfügbarkeit wird geprüft...

Smart Home avtest Sicherheit

AV-SICHERHEITSTEST 2016 – Testergebnis: Sehr guter Schutz. QIVICON bietet einen sehr guten Schutz – das attestiert das unabhängige Institut für IT-Sicherheit, die AV-TEST GmbH. Der Sicherheitstest bestätigt zum zweiten Mal in Folge, dass auf der QIVICON Plattform Manipulation durch Externe verhindert wird und die Kommunikation gesichert ist.

Fehler

Meldung schließen
Information

Meldung schließen